On the Role of Boundary Solutions in Principal-Agent Problems with Effort Costs Depending on Mean Returns


Hellwig, Martin


URL: http://finance.bi.no/~finance/seminar/Hellwig.pdf
Weitere URL: http://finance-old.bi.no/~finance/seminar/Hellwig.pdf
Dokumenttyp: Arbeitspapier
Erscheinungsjahr: 2001
Titel einer Zeitschrift oder einer Reihe: Rationalitätskonzepte, Entscheidungsverhalten und ökonomische Modellierung
Band: 01-51
Ort der Veröffentlichung: Mannheim
Sprache der Veröffentlichung: Englisch
Einrichtung: Fakultät für Rechtswissenschaft und Volkswirtschaftslehre > VWL, Wirtschaftstheorie (Kübler -2011)
MADOC-Schriftenreihe: Sonderforschungsbereich 504 > Rationalitätskonzepte, Entscheidungsverhalten und ökonomische Modellierung (Laufzeit 1997 - 2008)
Fachgebiet: 330 Wirtschaft
Abstract: The paper takes issue with the suggestion of Holmström and Milgrom (1987) that optimal incentive schemes in Brownian-motion models of principal-agent relations with effort costs depending on mean returns are linear in cumulative total returns. In such models, if actions are restricted to compact sets, boundary actions are optimal and typically can be implemented with lower risk premia than are implied by linear schemes. The paper characterizes optimal incentive schemes for discrete-time approximations as well as the Brownian-motion model itself. Solutions for discrete-time approximations - and the continuous-time limits of such solutions - always lie on the boundary.

Dieser Eintrag ist Teil der Universitätsbibliographie.




+ Zitationsbeispiel und Export

Hellwig, Martin (2001) On the Role of Boundary Solutions in Principal-Agent Problems with Effort Costs Depending on Mean Returns. Mannheim [Arbeitspapier]



+ Suche Autoren in

+ Aufruf-Statistik

Aufrufe im letzten Jahr

Detailierte Angaben



Sie haben einen Fehler gefunden? Teilen Sie uns Ihren Korrekturwunsch bitte hier mit: E-Mail


Actions (login required)

Eintrag anzeigen Eintrag anzeigen