The Interactive Lecture: A new Teaching Paradigm based on Pervasive Computing


Scheele, Nicolai


[img]
Vorschau
PDF
main.pdf - Veröffentlichte Version

Download (6MB)

URL: http://ub-madoc.bib.uni-mannheim.de/1153
URN: urn:nbn:de:bsz:180-madoc-11533
Dokumenttyp: Dissertation
Erscheinungsjahr: 2005
Verlag: Universität Mannheim
Gutachter: Effelsberg, Wolfgang
Datum der mündl. Prüfung: 17 Januar 2006
Sprache der Veröffentlichung: Englisch
Einrichtung: Fakultät für Wirtschaftsinformatik und Wirtschaftsmathematik > Praktische Informatik IV (Effelsberg)
Fachgebiet: 004 Informatik
Normierte Schlagwörter (SWD): Mobilität , Vorlesung , Notepad-Computer , Drahtloses lokales Netz , E-Learning , Interaktion
Freie Schlagwörter (Englisch): handheld computers , interactivity , lecture , eLearning , mobile computing
Abstract: Vorlesungen sind wegen ihres einseitigen Präsentationsstils und den damit verbundenen motivationalen Problemen, die zu einer geringeren Lernleistung führen, seit langer Zeit kritisiert worden. Dennoch gelten sie als eine der effizientesten Lehrmethoden an Hochschulen, die eine Vermittlung von Wissen an eine große Zuhörerzahl gleichzeitig gestatten. Ausserdem besitzen sie auch eine hohe Adaptivität bezüglich zeitlicher Restriktionen, anderen Kursen, verschiedenen Hörerkreisen und neuen Erkenntissen; sie sind ferner ein wichtiger Bestandteil im sozialen Alltag der Studenten. Diese Dissertation beschreibt einen innovativen Ansatz, die Defizite der Vorlesung zu beseitigen. Mit elektronischen Mitteln können Studenten während der Vorlesung Rückmeldungen senden, Fragen stellen oder an Wissenstests teilnehmen. Der Dozent kann mit Hilfe einer automatischer Analyse und Zusammenfassung der eingehenden Informationen direkt und unmittelbar auf diese eingehen. Studenten werden auf diese Weise aktiver in das Unterrichtsgeschehen eingebunden und dadurch stärker zur Teilnahme motiviert. Das Softwaresystem "WIL/MA", das speziell für die Anwendung in der "interaktiven Vorlesung" implementiert wurde, wird ausführlich beschrieben. Es enthält alle Bestandteile, die zum schnellen und effizienten Aufbau der benötigten Infrastruktur erforderlich sind. Da nur leichte und mobile Geräte in diesem Szenario verwendet werden, ist keine spezielle Vorbereitung der Hörsäle vonnöten; ebenso werden die Studenten nicht durch große, die Sicht versperrende Computer in der Vorlesung gestört. Ein zweiter, großer Teil der Dissertation widment sich fünf umfangreichen Untersuchungen, die durchgeführt wurden um das neue Szenario auf positive Effekte oder Probleme hin zu untersuchen. Diese werden mitsamt der sich daraus ergebenden Ergebnisse detailliert offengelegt. Weiterhin wurde die WIL/MA Architektur regelmäßig in Kursen zweier Fakultäten eingesetzt, so dass wir auf Grund unserer Erfahrungen wertvolle Hinweise zum effizienten Einsatz geben können.
Übersetzter Titel: Die Interaktive Vorlesung (Englisch)
Übersetzung des Abstracts: Lectures, though often criticised for their monolithic instruction style and - associated with that - the lack of motivation on the side of the students leading to a very low learning success, are still one of the most efficient educational methods known in higher education. In addition, lectures are very adaptive to time tables, other courses, different audiences and new cognitions, and they play a valuable part in the social life of the students. In this dissertation, a novel approach to overcome the deficits of lectures is presented. With electronic means the students are able to give feedback, ask questions or take part in small knowledge tests during the lecture; the lecturer, supported by automatic aggregation and analysis can immediately respond to the information received on this additional communication channel. This way, the students are more actively involved in the lecture and thus retain a higher motivation. The software system specifically designed for the "interactive lecture" is explained in detail: "WIL/MA" (Wireless Interactive Lectures in Mannheim) contains all components needed to set up the required configuration fast and efficiently. Using only mobile and light-weight devices with wireless connectivity, no special preparation of lecture halls is needed; neither are the students harassed with clumsy computers occluding the view to the teacher. As a second major part of this dissertation, five extensive experiments, performed to investigate the effects and problems of the new scenario, are discussed along with the results that could be deduced. Furthermore, the WIL/MA tools have been used frequently in courses of two different faculties over the last three years, hence, based on our experience, we were able to derive valuable advice for an efficient application. (Englisch)
Zusätzliche Informationen:

Das Dokument wird vom Publikationsserver der Universitätsibliothek Mannheim bereitgestellt.




+ Zitationsbeispiel und Export

Scheele, Nicolai (2005) The Interactive Lecture: A new Teaching Paradigm based on Pervasive Computing. [Dissertation]
[img]
Vorschau



+ Suche Autoren in

+ Download-Statistik

Downloads im letzten Jahr

Detailierte Angaben



Sie haben einen Fehler gefunden? Teilen Sie uns Ihren Korrekturwunsch bitte hier mit: E-Mail


Actions (login required)

Eintrag anzeigen Eintrag anzeigen