Sprachliche Varianz als Ergebnis von Handlungswahl


Henn-Memmesheimer, Beate


URL: http://ub-madoc.bib.uni-mannheim.de/14150
Dokumenttyp: Buch
Erscheinungsjahr: 1998
Ort der Veröffentlichung: Tübingen
Verlag: Niemeyer
ISBN: 3-484-31198-3
Sprache der Veröffentlichung: Deutsch
Einrichtung: Philosophische Fakultät > Germanistische Linguistik (Henn-Memmesheimer Em)
Fachgebiet: 400 Sprache, Linguistik
Normierte Schlagwörter (SWD): Linguistik , Soziolinguistik , Sprachvariante
Abstract: Der Band liefert Elemente einer Theorie der Varianz. Varianz heißt hier nicht mehr - wie im klassisch strukturalistischen, dialektologischen oder soziolinguistischen Kontext - Wahl funktional äquivalenter sprachlicher Alternativen abhängig von festen Kookkurenzregeln, stabilen sozialräumlichen Milieus oder den Normen definierter Situationen. Varianz wird erklärt als flexibler Umgang mit sprachlichen Elementen unterschiedlicher Provenienz mit je spezifischen Funktionen in konkreten Interaktionen. Die Verwendungen sind nicht kodifiziert, aber auch nicht beliebig und individuell, sondern nachvollziehbar als an vorhandene Differenzierungen anschließende Ausdifferenzierungen. Die Beiträge des Bandes zeigen verallgemeinerbare Strukturen von Zeichenbildungsprozessen in sich differenzierenden Gesellschaften.
Zusätzliche Informationen: Datenuebernahme

Dieser Eintrag ist Teil der Universitätsbibliographie.




+ Zitationsbeispiel und Export

Henn-Memmesheimer, Beate (1998) Sprachliche Varianz als Ergebnis von Handlungswahl. Tübingen [Buch]



+ Suche Autoren in

+ Aufruf-Statistik

Aufrufe im letzten Jahr

Detailierte Angaben



Sie haben einen Fehler gefunden? Teilen Sie uns Ihren Korrekturwunsch bitte hier mit: E-Mail


Actions (login required)

Eintrag anzeigen Eintrag anzeigen