Measuring Selectivity-Corrected Gender Wage Gaps in the EU


Beblo, Miriam ; Beninger, Denis ; Heinze, Anja ; Laisney, François


[img]
Vorschau
PDF
ZEW40.pdf - Veröffentlichte Version

Download (697kB)

URL: http://ub-madoc.bib.uni-mannheim.de/153
URN: urn:nbn:de:bsz:180-madoc-1536
Dokumenttyp: Arbeitspapier
Erscheinungsjahr: 2003
Sprache der Veröffentlichung: Englisch
Einrichtung: Sonstige Einrichtungen > Zentrum für Europ. Wirtschaftsforschung (ZEW)
MADOC-Schriftenreihe: Veröffentlichungen des ZEW (Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung) > ZEW Discussion Papers
Fachgebiet: 330 Wirtschaft
Fachklassifikation: JEL: J31 J16 ,
Normierte Schlagwörter (SWD): Europäische Union , Lohndifferenzierung , Geschlecht
Abstract: We investigate different techniques to assess the gender pay gap in five EU countries (France, Germany, Italy, Spain and United Kingdom), focusing on self-selection into market work. Results show that selectivity correction has an impact on both wage estimates and wage gap decomposition. If there is a positive correlation between the wage and the propensity to participate, the estimated pay gap understates the true difference in earnings when self-selection is ignored. The estimated pay gap differs considerably at different quantiles of the wage distribution, and is sensitive to the choice of estimator.
Zusätzliche Informationen:

Das Dokument wird vom Publikationsserver der Universitätsibliothek Mannheim bereitgestellt.




+ Zitationsbeispiel und Export

Beblo, Miriam und Beninger, Denis und Heinze, Anja und Laisney, François (2003) Measuring Selectivity-Corrected Gender Wage Gaps in the EU. [Arbeitspapier]
[img]
Vorschau



+ Suche Autoren in

+ Download-Statistik

Downloads im letzten Jahr

Detailierte Angaben



Sie haben einen Fehler gefunden? Teilen Sie uns Ihren Korrekturwunsch bitte hier mit: E-Mail


Actions (login required)

Eintrag anzeigen Eintrag anzeigen