Dynamik in Cobweb-Modellen mit rekursiver Erwartungsbildung


Stiefenhofer, Anton


[img]
Vorschau
PDF
16_1.pdf - Veröffentlichte Version

Download (2MB)

URL: https://ub-madoc.bib.uni-mannheim.de/16
URN: urn:nbn:de:bsz:180-madoc-162
Dokumenttyp: Dissertation
Erscheinungsjahr: 1999
Ort der Veröffentlichung: Mannheim
Verlag: Universität Mannheim
Hochschule: Universität Mannheim
Gutachter: Böhm, Volker
Datum der mündl. Prüfung: 28 Januar 1999
Sprache der Veröffentlichung: Deutsch
Einrichtung: Fakultät für Rechtswissenschaft und Volkswirtschaftslehre > VWL, Wirtschaftstheorie (Kübler -2011)
Fachgebiet: 330 Wirtschaft
Normierte Schlagwörter (SWD): Nichtlineare Dynamik , Sozioökonomisches System , Erwartungsbildung , Chaos , Konjunkturtheorie
Freie Schlagwörter (Deutsch): Codweb-Modelle , Lyapunov Exponenten , Risiko Aversion
Freie Schlagwörter (Englisch): codweb models , learning , bounded rationality , chaos , risk aversion
Abstract: Traditionell existieren zwei kontroverse Sichtweisen über die Funktionsweise einer Marktwirtschaft. Die sogenannte Klassische Schule beton die Vorzüge freier Märkte und ihrer intrinsischen Stabilität, sowie die rationale Handlungsweise der Martteilnehmer. Die andere Sichtweise, die auch als Keynesianische Denkrichtung bezeichnet wird, geht davon aus, daß Fluktuationen vor allem mittels endogener ökonomischer Mechanismen zu erklären sind. Insbesondere die Rolle der Erwartungsbildung, also die Rückkoppelung der Erwartungen bei sozioökonomischen Systemen, wird als wesentlicher Grund für verschiedene Instabilitäten hervorgehoben. Im allgemeinen die Untersuchung des Zusammenhangs zwischen einfachen Formen der Erwartungsbildung (z.B. linear rekursiven Prognosen) und den dynamischen Eigenschaften eines ökonomischen Systems schwierig. Die vorliegende Arbeit befaßt sich daher mit dem einfachsten ökonomischen Modell mit Prognoserückkoppelung, dem Cobweb-Modell. Cobweb-Modelle zeichnen sich dadurch aus, daß die Realisation der Modellvariablen in der nächsten Periode ausschließlich von dem für die nächste Periode erwarteten Zustand der Modellvariablen abhängt. Um den Zusammenhang zwischen den Glättungseigenschaften einer Prognoseregel und dem dynamischen Verhalten eines Cobweb-Modells zu untersuchen, werden in der vorliegenden Arbeit hauptsächlich Cobweb-Modelle mit geometrisch gewichtetem Durchschnitt als Prognoseregel betrachtet. Im Hinblick auf die lokalen dynamischen Eigenschaften dieser Modelle lassen sich eine reihe von analytischen Ergebnissen erzielen. Aussagen in bezug auf das globale dynamische Verhalten werden numerisch anhand zweier prototypischen Beispiele abgeleitet. Zum einen wird ein Cobweb-Modell mit S-förmiger Angebots- und linearer Nachfragefunktion und zum anderen ein Cobweb-Modell mit zurückgebogener Angebots- und linearer Nachfragefunktion untersucht. Hierbei werden verschiedene Techniken der Visualisierung eingesetzt.
Übersetzter Titel: Dynamics of cobweb models with recursive expectation formation (Englisch)
Übersetzung des Abstracts: Traditionally, there exist two controversial theories about the funktionality of a market economy. The so-called classical school emphasizes the virtues of free markets, their intrinsic stability and the rational behavior of the market participants. The other theory, which is also called the Keynesian doctrine, supposes that fluctuations are mainly generated by endogenous economic mechanism. Especially, the role of expectations, i.e. the feedback between expectations formation and the socioeconomic system, is seen as the main reason for several instabilities. In general, the examination of the relation between simple forms of expectations formation (e.g. linear recursive predictions) and the dynamic properties of an economic system is rather difficult. Hence, only the simplest economic model with expectations feedback, i.e. cobweb model, is considered in the following thesis. Cobweb models have the property that the realization of the state variables in the next period depends only on the expected state of the variables for the next period. In order to investigate the relation between the smoothing properties of prediction rule and the dynamic behavior of a cobweb model, mainly the case of geometrically weighted averages as prediction rules is considered. Some analytical results concerning the local dynamic properties of these models can be derived. The global dynamic behavior of a cobweb model with S-shaped supply function and linear demand function and of a cobweb model with backward bending supply function and linear demand function is investigated by applying numerical visualization techniques. (Englisch)
Zusätzliche Informationen:

Das Dokument wird vom Publikationsserver der Universitätsibliothek Mannheim bereitgestellt.




+ Zitationsbeispiel und Export

Stiefenhofer, Anton (1999) Dynamik in Cobweb-Modellen mit rekursiver Erwartungsbildung. Mannheim [Dissertation]
[img]
Vorschau



+ Suche Autoren in

+ Download-Statistik

Downloads im letzten Jahr

Detailierte Angaben



Sie haben einen Fehler gefunden? Teilen Sie uns Ihren Korrekturwunsch bitte hier mit: E-Mail


Actions (login required)

Eintrag anzeigen Eintrag anzeigen