Otto Selz und die Würzburger Schule


Herrmann, Theo


[img]
Vorschau
PDF
OSI_Bericht_No46_Herrmann1996.pdf - Veröffentlichte Version

Download (2MB)

URL: https://ub-madoc.bib.uni-mannheim.de/2189
URN: urn:nbn:de:bsz:180-madoc-21893
Dokumenttyp: Arbeitspapier
Erscheinungsjahr: 1996
Sprache der Veröffentlichung: Deutsch
Einrichtung: Außerfakultäre Einrichtungen > Otto-Selz-Institut für Angewandte Psychologie (OSI)
Fakultät für Sozialwissenschaften > Sonstige - Fakultät für Sozialwissenschaften
MADOC-Schriftenreihe: Veröffentlichungen des Otto-Selz-Instituts > Forschungsberichte
Fachgebiet: 150 Psychologie
Normierte Schlagwörter (SWD): Historische Psychologie , Theorie , Selz, Otto
Abstract: Das Verhältnis, das Otto Selz zur Würzburger Schule hatte, wird aus psychologiegeschichtlicher Perspektive erörtert. Dabei wird anhand von kurzen Anmerkungen historischer Art sowie mit einer fragmentarischen Skizze der Selzschen Grundgedanken deutlich gemacht, dass es einseitig, wenn nicht sogar falsch ist, Selz als einen Vertreter der Würzburger Schule zu begreifen. Als zentrale Idee von Selz wird der folgende Gedanke gesehen: Es geht der Psychologie nicht darum, geistige Inhalte daraufhin zu befragen, wie sie zusammenhängen, sondern darum, das geistige Leben als determinierte und geordnete Verknüpfung einzelner geistiger Verhaltensweisen, Reaktionen und Lösungsmethoden zu begreifen.
Übersetzter Titel: Otto Selz and the Wuerzburg school (Englisch)
Zusätzliche Informationen:

Das Dokument wird vom Publikationsserver der Universitätsbibliothek Mannheim bereitgestellt.




+ Zitationsbeispiel und Export

Herrmann, Theo (1996) Otto Selz und die Würzburger Schule. [Arbeitspapier]
[img]
Vorschau



+ Suche Autoren in

+ Download-Statistik

Downloads im letzten Jahr

Detailierte Angaben



Sie haben einen Fehler gefunden? Teilen Sie uns Ihren Korrekturwunsch bitte hier mit: E-Mail


Actions (login required)

Eintrag anzeigen Eintrag anzeigen