Normwerte und Zuverlässigkeit der Messung von Kälte-, Wärme- und Hitzeschmerz-Schwellen für die Funktionsprüfung kleiner Nervenfasern


Möltner, Andreas ; Hölzl, Rupert ; Lautenbacher, Stefan ; Roscher, Stephan ; Strian, Friedrich


[img]
Vorschau
PDF
OSI_Bericht_No23_Moeltner1993.pdf - Veröffentlichte Version

Download (4MB)

Körperschaften: Otto-Selz-Institut
URL: http://ub-madoc.bib.uni-mannheim.de/2204
URN: urn:nbn:de:bsz:180-madoc-22040
Dokumenttyp: Arbeitspapier
Erscheinungsjahr: 1993
Sprache der Veröffentlichung: Deutsch
Einrichtung: Fakultät für Sozialwissenschaften > Sonstige - Fakultät für Sozialwissenschaften
MADOC-Schriftenreihe: Veröffentlichungen des Otto-Selz-Instituts > Forschungsberichte
Fachgebiet: 150 Psychologie
Normierte Schlagwörter (SWD): Physiologische Psychologie , Schmerz
Freie Schlagwörter (Deutsch): Temperaturwahrnehmung , Wahrnehmungsschwellenbestimmung , Erkrankungen des Nervensystems , Schmerzwahrnehmung , Thermorezeptoren
Freie Schlagwörter (Englisch): Temperature Perception , Threshold Determination , Psychophysiology , Nervous System Disorders , Pain Perception , Thermoreceptors
Abstract: Zunächst werden die Begriffe Normbereiche, Toleranzgrenzen, Zuverlässigkeit und Reproduzierbarkeit von diagnostischen Verfahren unter biometrischen Gesichtspunkten analysiert. Daraus leitet sich ein methodisch begründeter und praktisch gangbarer Weg der Evaluation thermästhetischer Neuropathie-Prüfungen ab. Dies wird in einer empirischen Normwert- und Zuverlässigkeitsstudie mit einem kommerziellen Thermästhesiegerät angewendet. Bei 64 gesunden Probanden wurden die Warm- und Kaltschwellen und die Hitzeschmerz-Schwellen an Hand und Fuß bestimmt. Daraus wurden alters- und körpermaßkorrigierte Normbereiche und deren 90-Prozent-Vertrauensintervalle ermittelt. Aus der Streuung der Einzeldurchgänge und wiederholten Messterminen bestimmten sich die interne Reliabilität des Messverfahrens, seine Wiederholungsstabilität und absolute Reproduzierbarkeit. Die interne Reliabilität (Cronbachs Alpha) der thermozeptiven Schwellen war durchweg sehr hoch (Alpha größer/gleich 0.95). Die Wiederholungsstabilität nach einer Stunde war etwas niedriger, jedoch noch befriedigend (r größer/gleich 0.68). Die absolute Reproduzierbarkeit der verschiedenen Schwellenwerte war unterschiedlich, jedoch durchweg gut. Die Untersuchung zeigte ferner, dass die Voraussetzungen der üblichen "Variationskoeffizienten" im allgemeinen nicht erfüllt sind und andere Reproduzierbarkeitsmasse angewendet werden müssen.
Übersetzter Titel: Normal range and reliability of measures for the assessment of cold, warm, and heatpain thresholds in the examination of small-fibre neuropathy (Englisch)
Zusätzliche Informationen:

Das Dokument wird vom Publikationsserver der Universitätsbibliothek Mannheim bereitgestellt.




+ Zitationsbeispiel und Export

Möltner, Andreas und Hölzl, Rupert und Lautenbacher, Stefan und Roscher, Stephan und Strian, Friedrich Otto-Selz-Institut (1993) Normwerte und Zuverlässigkeit der Messung von Kälte-, Wärme- und Hitzeschmerz-Schwellen für die Funktionsprüfung kleiner Nervenfasern. [Arbeitspapier]
[img]
Vorschau



+ Suche Autoren in

+ Download-Statistik

Downloads im letzten Jahr

Detailierte Angaben



Sie haben einen Fehler gefunden? Teilen Sie uns Ihren Korrekturwunsch bitte hier mit: E-Mail


Actions (login required)

Eintrag anzeigen Eintrag anzeigen