Flesh on the bones: A critical meta-analytic perspective of achievement lens studies


Kaufmann, Esther


[img]
Vorschau
PDF
DissertationKaufmannFleshonthebones.pdf - Veröffentlichte Version

Download (3MB)

URL: https://ub-madoc.bib.uni-mannheim.de/2892
URN: urn:nbn:de:bsz:180-madoc-28925
Dokumenttyp: Dissertation
Erscheinungsjahr: 2010
Ort der Veröffentlichung: Mannheim
Verlag: Universität Mannheim
Hochschule: Universität Mannheim
Gutachter: Wittmann, Werner W.
Datum der mündl. Prüfung: 30 September 2009
Sprache der Veröffentlichung: Englisch
Einrichtung: Fakultät für Sozialwissenschaften > Psychologie II (Meiser)
Fachgebiet: 150 Psychologie
Fachklassifikation: THES_SOZ: Evaluation Urteilsbildung ,
Normierte Schlagwörter (SWD): Metaanalyse , Brunswik, Egon , Entscheidung , Psychometrie , Genauigkeit
Freie Schlagwörter (Deutsch): Linsenmodell , Tucker'sche Linsengleichung , psychometrische Meta-Analyse , Urteilsgenauigkeit
Freie Schlagwörter (Englisch): Social Judgment Theory , lens model equation , psychometric meta-analysis , judgment achievement , idiographic vs. nomothetic approach
Abstract: In the evaluation work on judgment and decision-making meta-analysis is often applied (see Karelaia & Hogarth, 2008; Grove et al., 2000). In all these studies the so-called bare-bones meta-analysis is used, the psychometric meta-analysis would be more accurate (see Wittmann, 1985). Hence, in my thesis I took lens studies on judgment achievement to reveal the success of psychometric evaluation and compare them with previous bare-bones meta-analysis (Kaufmann & Athanasou, 2009). Our work clearly shows that without such an analysis judgment achievement and the underlying lens components are underestimated and their heterogeneity overestimated or in other words, that flesh is needed on the bones to accurately evaluate judgment and decision-making research. Consequently, also the success of expert model make-up on bare-bones meta-analyzed lens model indexes is not adequately estimated (see Camerer, 1981; Karelaia & Hogarth, 2008).
Übersetzter Titel: Urteilsgenauigkeiten in Linsenmodell-Studien: Eine kritische meta-analytische Perspektive (Deutsch)
Übersetzung des Abstracts: Zahlreiche Studien bestimmten die Urteilsgenauigkeit im Rahmen des Linsenmodells (Brunswik, 1952) mit der Tucker'schen Gleichung (1964). Diese Studien wurden in Meta-Analysen evaluiert um herauszufinden a) wie genau einzelne Personen in unterschiedlichen Aufgaben urteilen, b) ob sich die Urteilsgenauigkeit in Fachgebieten unterscheidet, c) ob Experten genauer als Laien urteilen und d) ob Experten-Modelle genauer sind. Bisher wurden nur "bare bones" Meta-Analysen verwendet, obwohl psychometrische Meta-Analysen wegen zusätzlicher Artefaktkorrekturen genauer sind. Unsere psychometrische Meta-Analyse basiert auf 1151 Urteilsgenauigkeiten in 49 unterschiedlichen Aufgaben von 5 Fachgebieten. Obwohl unterschiedliche Korrekturstrategien angewendet wurden, zeigte sich sogar mit nur einer konservativen Schätzung über alle Studien hinweg a) eine erhöhte Urteilsgenauigkeit (r (Deutsch)
Zusätzliche Informationen:

Das Dokument wird vom Publikationsserver der Universitätsbibliothek Mannheim bereitgestellt.




+ Zitationsbeispiel und Export

Kaufmann, Esther (2010) Flesh on the bones: A critical meta-analytic perspective of achievement lens studies. Mannheim [Dissertation]
[img]
Vorschau



+ Suche Autoren in

+ Download-Statistik

Downloads im letzten Jahr

Detailierte Angaben



Sie haben einen Fehler gefunden? Teilen Sie uns Ihren Korrekturwunsch bitte hier mit: E-Mail


Actions (login required)

Eintrag anzeigen Eintrag anzeigen