Safety first-Investoren : Separation, Performancemessung und Kapitalmarktgleichgewicht


Albrecht, Peter


[img]
Vorschau
PDF
mm183.pdf - Veröffentlichte Version

Download (260kB)

URL: https://ub-madoc.bib.uni-mannheim.de/3122
URN: urn:nbn:de:bsz:180-madoc-31222
Dokumenttyp: Arbeitspapier
Erscheinungsjahr: 2010
Titel einer Zeitschrift oder einer Reihe: Mannheimer Manuskripte zu Risikotheorie, Portfolio Management und Versicherungswirtschaft
Band: 183
Ort der Veröffentlichung: Mannheim
Sprache der Veröffentlichung: Deutsch
Einrichtung: Fakultät für Betriebswirtschaftslehre > Sonstige - Fakultät für Betriebswirtschaftslehre
MADOC-Schriftenreihe: Lehrstuhl für ABWL, Risikotheorie, Portfolio Management und Versicherungswirtschaft (Albrecht) > Mannheimer Manuskripte zu Risikotheorie, Portfolio Management und Versicherungswirtschaft
Fachgebiet: 330 Wirtschaft
Fachklassifikation: JEL: G11 G32 ,
Normierte Schlagwörter (SWD): Entscheidung bei Sicherheit , Separationstheorem , Performance Management , Capital-Asset-Pricing-Modell
Freie Schlagwörter (Deutsch): Safety first-Prinzip , Separationstheorem , Downside-Risiko , risikoadjustierte Performancemessung , Quantilableitung , elliptische Verteilungen
Freie Schlagwörter (Englisch): Mean-Value at Risk-Ratio , Sharpe-Ratio , Safety first-RORAC
Abstract: Auf der Grundlage der Konzeption der Safety first-Investoren und einem damit verbundenen Separationstheorem wird eine risikoadjustierte Performancekennziffer entwickelt und diskutiert, die Safety first-Ratio. Diese Performancekennziffer wird zunächst im Rahmen eines Investmentkontexts verwendet, um eine Alternative (die Mean-Value at Risk-Ratio) zur Sharpe-Ratio theoretisch zu fundieren, die das Downside-Risiko berücksichtigt. In einer zweiten Anwendung wird im Kontext des Risikomanagements von Unternehmen eine alternative RORAC-Kennziffer entwickelt und theoretisch fundiert. Zugleich gelingt damit eine einheitliche Fundierung zweier Forschungsfelder, die in der Literatur bislang weitgehend separat nebeneinander stehen. Abschließend wird auf der Basis von Ergebnissen im Kontext von Quantilableitungen eine strukturelle Charakterisierung des Kapitalmarktgleichgewichts vorgenommen. Im Falle des Vorliegens von elliptischen Renditeverteilungen stimmt dieses mit dem CAPM überein.
Zusätzliche Informationen:

Das Dokument wird vom Publikationsserver der Universitätsbibliothek Mannheim bereitgestellt.




+ Zitationsbeispiel und Export

Albrecht, Peter (2010) Safety first-Investoren : Separation, Performancemessung und Kapitalmarktgleichgewicht. Mannheim [Arbeitspapier]
[img]
Vorschau



+ Suche Autoren in

+ Download-Statistik

Downloads im letzten Jahr

Detailierte Angaben



Sie haben einen Fehler gefunden? Teilen Sie uns Ihren Korrekturwunsch bitte hier mit: E-Mail


Actions (login required)

Eintrag anzeigen Eintrag anzeigen