Rituale in der wissenschaftlichen Kommunikationskultur am Beispiel von Historiographien in gesellschaftlichen Umbruchsphasen


Kappes, Oleg


[img]
Vorschau
PDF
Paper_fuer_summer_school.pdf - Veröffentlichte Version

Download (538kB)

URL: https://ub-madoc.bib.uni-mannheim.de/3196
URN: urn:nbn:de:bsz:180-madoc-31968
Dokumenttyp: Arbeitspapier
Erscheinungsjahr: 2011
Sprache der Veröffentlichung: Deutsch
Einrichtung: Philosophische Fakultät > Sonstige - Philosophische Fakultät
Fachgebiet: 900 Geschichte
Normierte Schlagwörter (SWD): Historiker , Geschichtsschreibung , Identitätstheorie , Methodologie , Kommunikation , Interaktionsritual , Kultur , Vergleichende Forschung
Abstract: In diesem Artikel wird ein Versuch unternommen, eine rituelle Komponente im Kontext wissenschaftlichen Kommunikation am Beispiel der Historiographie herauszuarbeiten. Als Untersuchungsobjekte wurden zwei nationale Historiographien in Umbruchsphasen gewählt (Historiographie in der Bundesrepublik der 1950-er Jahre und Russlands Historiographie der 1990-er Jahre). In beiden Fällen war ein Übergang weg von einer Diktatur zu einem demokratischen System in der Gesellschaft charakteristisch. In diesem Beitrag wird eine bedeutende Identifizierungsfunktion der kommunikativen Rituale im Prozess der neuen Selbstfindung in den Umbruchsgesellschaften betont. Das trifft im vollen Umfang auch auf die Wissenschaftler indem sie ihre methodologischen Denkweisen und ihre professionelle Vergangenheit der neuen Wertelage entsprechen umgestalten müssen. Die wissenschaftlichen Kontroversen in solchen Fällen tragen in der Regel einen ausgeprägten rituellen Charakter, wobei die entsprechenden Gesten eine wichtige Grundlage für die neuen Zugehörigkeitskonstruktionen bilden.
Übersetzter Titel: Rituals in the scientific communicative culture at the example of historiographies in the crisis times (Englisch)
Übersetzung des Abstracts: In this article I want to show a ritual component of the scientific communication at the example of historiography. My search objects are two national historiographies in switch phases of the society development (West Germany 1950s, Russia 1990s). In both countries occurred a transition away from a dictatorship to a democracy. This article emphasizes the identification function of the communicative rituals in the social process of self finding in the failed states. This course meets the scientists immediately since they reconstruct their methodological thought und professional past. The scientific controversies have in this case a ritualistic character while the arguments serve the self identification constructions. (Englisch)

Das Dokument wird vom Publikationsserver der Universitätsbibliothek Mannheim bereitgestellt.




+ Zitationsbeispiel und Export

Kappes, Oleg (2011) Rituale in der wissenschaftlichen Kommunikationskultur am Beispiel von Historiographien in gesellschaftlichen Umbruchsphasen. [Arbeitspapier]
[img]
Vorschau



+ Suche Autoren in

BASE: Kappes, Oleg

Google Scholar: Kappes, Oleg

+ Download-Statistik

Downloads im letzten Jahr

Detailierte Angaben



Sie haben einen Fehler gefunden? Teilen Sie uns Ihren Korrekturwunsch bitte hier mit: E-Mail


Actions (login required)

Eintrag anzeigen Eintrag anzeigen