Mit Rot-Grün ins Schwarze getroffen : Prognosemodell besteht Feuertaufe


Norpoth, Helmut ; Gschwend, Thomas


URL: http://edoc.vifapol.de/opus/volltexte/2014/5168/pd...
Dokumenttyp: Arbeitspapier
Erscheinungsjahr: 2004
Titel einer Zeitschrift oder einer Reihe: Arbeitspapiere / Mannheimer Zentrum für Europäische Sozialforschung
Band: 75
Ort der Veröffentlichung: Mannheim
Verlag: MZES
ISSN: 1437-8574
Sprache der Veröffentlichung: Deutsch
Einrichtung: Fakultät für Sozialwissenschaften > Politische Wissenschaft I (Pappi Em)
Außerfakultäre Einrichtungen > MZES - Arbeitsbereich B
Fachgebiet: 320 Politik
Abstract: Dieser Beitrag evaluiert unser Wahlprognosemodell, das im Bundestagswahlkampf 2002 erstmalig einer breiten Öffentlichkeit vorgestellt wurde. Die Regierungsparteien, so die zuerst von dpa am 23. Juni verbreitete und am 24. August bestätigte Prognose, würden insgesamt einen Stimmenanteil von 47.1 Prozent erringen. Heute wissen wir, dass wir damit voll ins Schwarze getroffen haben. Wie gut hat sich das Prognosemodell im Verlauf des Wahljahrs bewährt? Wie genau trifft das Prognosemodell die Ergebnisse anderer Bundestagswahlen? In diesem Beitrag versuchen wir Antworten auf diese Fragen zu liefern. Daneben stellen wir die unter Einschluss des Ergebnisses von 2002 neu geschätzte Prognosegleichung für 2006 vor und formulieren bedingte Prognosen für den Ausgang der kommenden Bundestagswahl, in Abhängigkeit von dem zu erwartenden Stand unserer Vorhersagevariablen.

Dieser Eintrag ist Teil der Universitätsbibliographie.




+ Zitationsbeispiel und Export

Norpoth, Helmut und Gschwend, Thomas (2004) Mit Rot-Grün ins Schwarze getroffen : Prognosemodell besteht Feuertaufe. Mannheim [Arbeitspapier]



+ Suche Autoren in

+ Aufruf-Statistik

Aufrufe im letzten Jahr

Detailierte Angaben



Sie haben einen Fehler gefunden? Teilen Sie uns Ihren Korrekturwunsch bitte hier mit: E-Mail


Actions (login required)

Eintrag anzeigen Eintrag anzeigen