"Horchendes Verlauten" : Globale Resonanzräume in den Prosatexten von Botho Strauß


Regner, Franziska


[img]
Vorschau
PDF
Regner.pdf - Veröffentlichte Version

Download (1MB)

URL: http://ub-madoc.bib.uni-mannheim.de/2069
URN: urn:nbn:de:bsz:180-madoc-20694
Dokumenttyp: Dissertation
Erscheinungsjahr: 2008
Verlag: Universität Mannheim
Gutachter: Kohlroß, Christian
Datum der mündl. Prüfung: 6 Juni 2008
Sprache der Veröffentlichung: Deutsch
Einrichtung: Philosophische Fakultät > Neuere deutsche Literatur u. qualit. Medienanalyse (Neuere Germanistik II) (Steiner, Uwe)
Fachgebiet: 800 Literatur, Rhetorik, Literaturwissenschaft
Normierte Schlagwörter (SWD): Strauß, Botho , Prosa , Globalisierung
Freie Schlagwörter (Englisch): Strauß, Botho , prose , globalization
Abstract: Ausgehend von einem interdiskurstheoretischen Ansatz befragt die Arbeit ausgewählte Prosatexte von Botho Strauß auf deren spezifische Verfahren. Im Fokus stehen dabei die visualisierten Brüche in Form von Leerzeilen und Absätzen in den untersuchten Texten. Jenseits der üblichen einseitigen, teils polemischen, teils tendenziösen Zuschreibungen geht es darum, die Texte als Schnittstellen zwischen verschiedenen Ebenen, Diskursen und Verfahren auf Resonanzen von Welt zu prüfen. Der von Jean-Luc Nancy vorgeschlagene Begriff der Resonanz ermöglicht dabei eine Beschreibung der interdiskursiven Funktionen literarischer Texte in differenziert-spezialisierten und zugleich global agierenden Kulturen. Die diskutierten Texte von Botho Strauß werden in ihren zersetzend-schöpferischen Momenten als Korrelate und Kompensationen des sie umgebenden Globalen in den Blick genommen. In ihrem Interesse für die Vielschichtigkeit von Überschneidungen und Brüchen in den Texten von Strauß, die die Texte poetologisch in der Formel "Horchendes Verlauten" fassen, leistet die Arbeit einen Beitrag zur kulturtheoretischen Debatte um Globalisierung und Globalität.
Übersetzter Titel: "Horchendes Verlauten" : Resonating Worlds in Botho Strauß' Prose Works (Englisch)
Übersetzung des Abstracts: The doctoral thesis explores specific characteristics of selected prose works by German writer Botho Strauß. Through its focus on blank lines and breaks within the texts, the study draws attention to the diverse functions and levels of literature as interdiscourse. To avoid predetermined classifications of Strauß’ literary works, Franziska Regner’s thesis traces diverse dimensions of resonating worlds between various textual levels, discourses, and styles. In reference to Jean-Luc Nancy’s notion of world as a space that echoes, modulates, and modalizes its own resonances, the study positions Strauß’ prose as interdiscourse within highly specialized but at the same time globally acting cultures. Literary texts are examined both as effects of global processes and as their compensation. Highlighting the multiplicity of links and breaks within Strauß’ texts, which combine the dissociation and the creation of resonating worlds, the study contributes to the debate on global studies and cultural theory. (Englisch)
Zusätzliche Informationen:

Das Dokument wird vom Publikationsserver der Universitätsbibliothek Mannheim bereitgestellt.




+ Zitationsbeispiel und Export

Regner, Franziska (2008) "Horchendes Verlauten" : Globale Resonanzräume in den Prosatexten von Botho Strauß. [Dissertation]
[img]
Vorschau



+ Suche Autoren in

+ Download-Statistik

Downloads im letzten Jahr

Detailierte Angaben



Sie haben einen Fehler gefunden? Teilen Sie uns Ihren Korrekturwunsch bitte hier mit: E-Mail


Actions (login required)

Eintrag anzeigen Eintrag anzeigen