Sharing demographic risk : who is afraid of the baby bust?


Ludwig, Alexander ; Reiter, Michael


[img]
Vorschau
PDF
dp08_47.pdf - Überarbeitete Version

Download (452kB)

URL: https://ub-madoc.bib.uni-mannheim.de/2390
URN: urn:nbn:de:bsz:180-madoc-23908
Dokumenttyp: Arbeitspapier
Erscheinungsjahr: 2009
Titel einer Zeitschrift oder einer Reihe: Rationalitätskonzepte, Entscheidungsverhalten und ökonomische Modellierung
Band/Volume: 08-47
Ort der Veröffentlichung: Mannheim
Auflage: Version June 2009
Sprache der Veröffentlichung: Englisch
Einrichtung: Fakultät für Rechtswissenschaft und Volkswirtschaftslehre > Sonstige - Fakultät für Rechtswissenschaft und Volkswirtschaftslehre
MADOC-Schriftenreihe: Sonderforschungsbereich 504 > Rationalitätskonzepte, Entscheidungsverhalten und ökonomische Modellierung (Laufzeit 1997 - 2008)
Fachgebiet: 300 Sozialwissenschaften, Soziologie, Anthropologie
Fachklassifikation: JEL: H55 E62 H3 ,
Normierte Schlagwörter (SWD): Soziale Sicherheit , Demographie , Unsicherheit , Rentenfinanzierung , Finanzpolitik
Freie Schlagwörter (Englisch): social security , pension design , optimal fiscal policy , demographic uncertainty
Abstract: We model the optimal reaction of a public PAYG pension system to demographic shocks. We compare the ex-ante first best and second best solution of a Ramsey planner with full commitment to the outcome under simple third best rules that mimic the pension systems observed in the real world. The model, in particular the pension system, is calibrated to the German economy. The objective of the social planner is calibrated such that the size of the German pension system was optimal under the economic and demographic conditions of the 1960s. We find that the German system comes relatively close to the second-best solution. Furthermore, the German system and a constant contribution rate lead to a lower variability of lifetime utility than does the second best policy. The recent baby-boom/baby-bust cycle leads to welfare losses of about 5% of lifetime consumption for some cohorts. We argue that it is crucial for these results to model correctly the labor market distortions arising from the pension system.

Dieser Eintrag ist Teil der Universitätsbibliographie.

Das Dokument wird vom Publikationsserver der Universitätsbibliothek Mannheim bereitgestellt.




+ Zitationsbeispiel und Export

Ludwig, Alexander ; Reiter, Michael (2009) Sharing demographic risk : who is afraid of the baby bust? Open Access Mannheim [Arbeitspapier]
[img]
Vorschau



+ Suche Autoren in

+ Download-Statistik

Downloads im letzten Jahr

Detailierte Angaben



Sie haben einen Fehler gefunden? Teilen Sie uns Ihren Korrekturwunsch bitte hier mit: E-Mail


Actions (login required)

Eintrag anzeigen Eintrag anzeigen