Imputing total expenditures from a non-exhaustive list of items : an empirical assessment using the SAVE data set


Essig, Lothar


[img]
Vorschau
PDF
dp05_21.pdf - Veröffentlichte Version

Download (255kB)

URL: http://ub-madoc.bib.uni-mannheim.de/2650
URN: urn:nbn:de:bsz:180-madoc-26503
Dokumenttyp: Arbeitspapier
Erscheinungsjahr: 2005
Sprache der Veröffentlichung: Englisch
Einrichtung: Fakultät für Rechtswissenschaft und Volkswirtschaftslehre > Sonstige - Fakultät für Rechtswissenschaft und Volkswirtschaftslehre
MADOC-Schriftenreihe: Sonderforschungsbereich 504 > Rationalitätskonzepte, Entscheidungsverhalten und ökonomische Modellierung (Laufzeit 1997 - 2008)
Fachgebiet: 330 Wirtschaft
Fachklassifikation: JEL: D12 C81 ,
Normierte Schlagwörter (SWD): Verbrauch , Ausgaben , Umfrage
Abstract: General purpose surveys typically refrain from using an exhaustive list of consumption expenditure items since the gain of more precise data on consumption is usually more than offset by the large increase in interview time and respondent effort which reduces response willingness. An alter¬native is to ask respondents a non-exhaustive list of consumption expenditure items and use those items to impute total consumption by the use of an external data source. This paper uses the SAVE (internal) and EVS (external) data sets to apply such a procedure.
Zusätzliche Informationen:

Das Dokument wird vom Publikationsserver der Universitätsbibliothek Mannheim bereitgestellt.




+ Zitationsbeispiel und Export

Essig, Lothar (2005) Imputing total expenditures from a non-exhaustive list of items : an empirical assessment using the SAVE data set. Open Access [Arbeitspapier]
[img]
Vorschau



+ Suche Autoren in

BASE: Essig, Lothar

Google Scholar: Essig, Lothar

+ Download-Statistik

Downloads im letzten Jahr

Detailierte Angaben



Sie haben einen Fehler gefunden? Teilen Sie uns Ihren Korrekturwunsch bitte hier mit: E-Mail


Actions (login required)

Eintrag anzeigen Eintrag anzeigen