Politische Transformation im postsowjetischen Aserbaidschan: eine historisch-institutionalistische Analyse


Babajew, Aser


[img]
Vorschau
PDF
Dissertation_Babajew.pdf - Veröffentlichte Version

Download (12MB)

URL: http://ub-madoc.bib.uni-mannheim.de/2925
URN: urn:nbn:de:bsz:180-madoc-29255
Dokumenttyp: Dissertation
Erscheinungsjahr: 2010
Verlag: Universität Mannheim
Gutachter: Jahn, Egbert
Datum der mündl. Prüfung: 8 Dezember 2009
Sprache der Veröffentlichung: Deutsch
Einrichtung: Außerfakultäre Einrichtungen > MZES - Arbeitsbereich B
Fachgebiet: 320 Politik
Fachklassifikation: THES_SOZ: Aserbaidschan [34] Pfadabhängigkeit [19] Herrschaft [122] ,
Normierte Schlagwörter (SWD): Hysterese , Patronage , Personenkult , Partei "Neues Aserbaidschan" , Aserbaidschan , Aserbaidschan / Verfassung <1995> , Aserbaidschan / Präsident
Freie Schlagwörter (Deutsch): Informelle Institutionen , Neopatrimonialismus , personalistisches Regime
Freie Schlagwörter (Englisch): informal institutions , Neopatrimonialism , personalistic regime
Abstract: Das Projekt versucht, im Rahmen des historisch-institutionalistischen Analyserasters die politische Transformation eines postsowjetischen Systems am Beispiel Aserbaidschan zu erklären, insbesondere die Persistenzlogik sowjetischer Institutionen weit über den Kollaps des Sowjetsystems hinweg. Die Fragestellung wurde vor allem durch verbale Datenerhebung, Beobachtung und qualitative Inhaltsanalyse untersucht. Das wichtigste Ergebnis dabei ist die Einsicht, dass es analytisch sinnvoll ist, beim politischen Transformationsprozess neben der Unterscheidung zwischen formellen und informellen Institutionen auch zwischen neuen und alten Akteuren, die vor allem Träger der informellen Institutionen sind, zu differenzieren. Hinzu kommt, dass die informellen Institutionen, die sich kurzfristigen Umwälzungen entziehen und vielmehr mit der gesellschaftlichen Gesamtentwicklung inkremental wandeln, für politische Transformations-Outcomes viel maßgeblicher sind als die formellen.
Übersetzter Titel: Political Transition in Post-Soviet Azerbaijan: A Historical Institutionalist Analysis (Englisch)
Übersetzung des Abstracts: The project tries to explain within the historical-institutionalist analysis framework the transition of the post-Soviet political system in Azerbaijan, in particular the logic of the persistence of soviet institutions far beyond the collapse of the soviet system. The research question is examined mainly by verbal data collection, observation and qualitative content analysis. The most important result thereby is the insight that it makes analytically sense, to distinguish during periods of political transformation, in addition to the differentiation of formal and informal institutions, between new and old actors (as bearer of informal institutions) as well. Moreover, the informal institutions resisting short-term upheavals and changing rather incrementally with the societal overall development are much more decisive for political transition outcomes than the formal ones. (Englisch)
Zusätzliche Informationen:

Das Dokument wird vom Publikationsserver der Universitätsbibliothek Mannheim bereitgestellt.




+ Zitationsbeispiel und Export

Babajew, Aser (2010) Politische Transformation im postsowjetischen Aserbaidschan: eine historisch-institutionalistische Analyse. Open Access [Dissertation]
[img]
Vorschau



+ Suche Autoren in

BASE: Babajew, Aser

Google Scholar: Babajew, Aser

+ Download-Statistik

Downloads im letzten Jahr

Detailierte Angaben



Sie haben einen Fehler gefunden? Teilen Sie uns Ihren Korrekturwunsch bitte hier mit: E-Mail


Actions (login required)

Eintrag anzeigen Eintrag anzeigen