Archetypische Konsumenten : Entwicklung, Anwendung und Evaluation einer die Schnittstelle zwischen Marketing und Design optimierenden Segmentierungsmethode am Beispiel des deutschen Automobilmarkts


Schulte, Peter


[img]
Vorschau
PDF
Dissertation_Schulte-2.pdf - Veröffentlichte Version

Download (1MB)

URL: https://ub-madoc.bib.uni-mannheim.de/37224
URN: urn:nbn:de:bsz:180-madoc-372240
Dokumenttyp: Dissertation
Erscheinungsjahr: 2014
Ort der Veröffentlichung: Mannheim
Hochschule: Universität Mannheim
Gutachter: Wittmann, Werner W.
Datum der mündl. Prüfung: 3 November 2014
Sprache der Veröffentlichung: Deutsch
Einrichtung: Außerfakultäre Einrichtungen > Otto-Selz-Institut für Angewandte Psychologie (OSI)
Fachgebiet: 300 Sozialwissenschaften, Soziologie, Anthropologie
Normierte Schlagwörter (SWD): Design , Marketing , Archetypus , Konsument , Kunde , Segmentierung , Automobil , Eindruck
Freie Schlagwörter (Englisch): Design , Marketing , Archetype , Customer , Automobile
Abstract: Die vorliegende Arbeit hat die Entwicklung, Anwendung und Evaluation einer Segmentierungsmethode am Beispiel des deutschen Automobilmarktes zum Gegenstand, welche die Schnittstelle zwischen Marketing und Design optimiert. In Analogie zu dem in der psychologischen Forschung verwendeten Symmetriekonzept wird aufgezeigt, dass die Schnittstelle zwischen den Bereichen unzureichend ist. Es kann nachgewiesen werden, dass durch die Methode der archetypischen Konsumenten objektiv einzelne Kunden identifiziert werden können, die als geeigneter Input für Aktivitäten im Design nutzbar sind und so einer kundenorientierten Produktentwicklung dienen. Archetypische Konsumentenbeschreibungen weisen hierbei einen Vorteil gegenüber herkömmlichen Segmentbeschreibungen in Bezug auf die ausgelöste Kreativität und Usability auf. Psychologische Effekte der Eindrucksbildung über einzelne Personen vs. Gruppen belegen zusätzlich den Vorteil für archetypische Kundenbeschreibungen. Die Relevanz für die Praxis wird erläutert.
Übersetzter Titel: Archetypical Customers (Englisch)
Übersetzung des Abstracts: The present study describes the development, application and evaluation of a segmentation method to optimize the marketing design interface using the example of the German automotive market. The interface between the two departments turns out to be inadequate in terms of the symmetry concept, known in the psychological research. To fulfill a customer orientated product development, the method of archetypical customers can identify single customers in an objective way, which can be used as an input for design activities. Descriptions of archetypical customers show advantages compared to common segmentation descriptions in terms of triggered creativity and usability. Psychological effects of impression formation of person vs. groups prove additional advantages for archetypical customers. The relevance of a practical application is explained. (Englisch)

Das Dokument wird vom Publikationsserver der Universitätsbibliothek Mannheim bereitgestellt.




+ Zitationsbeispiel und Export

Schulte, Peter (2014) Archetypische Konsumenten : Entwicklung, Anwendung und Evaluation einer die Schnittstelle zwischen Marketing und Design optimierenden Segmentierungsmethode am Beispiel des deutschen Automobilmarkts. Open Access Mannheim [Dissertation]
[img]
Vorschau



+ Suche Autoren in

+ Download-Statistik

Downloads im letzten Jahr

Detaillierte Angaben



Sie haben einen Fehler gefunden? Teilen Sie uns Ihren Korrekturwunsch bitte hier mit: E-Mail


Actions (login required)

Eintrag anzeigen Eintrag anzeigen