Mobilität - Wider ein verkürztes Verständnis von Supranationalität


Somek, Alexander


URL: http://edoc.vifapol.de/opus/volltexte/2014/5149/pd...
Weitere URL: http://www.mzes.uni-mannheim.de/publications/wp/wp...
Dokumenttyp: Arbeitspapier
Erscheinungsjahr: 2002
Titel einer Zeitschrift oder einer Reihe: Arbeitspapiere / Mannheimer Zentrum für Europäische Sozialforschung
Band/Volume: 55
Ort der Veröffentlichung: Mannheim
ISSN: 1437-8574
Sprache der Veröffentlichung: Deutsch
Einrichtung: Außerfakultäre Einrichtungen > MZES - Arbeitsbereich B
Fachgebiet: 300 Sozialwissenschaften, Soziologie, Anthropologie
Abstract: Supranationalität lässt sich als Ausdruck eines normativen Prinzips verstehen, das im Recht der Europäischen Union manifest ist. Grob umrissen besagt dieses Prinzip, dass eine supranationale Gemeinschaft jene Nachteile beseitigt, die sich für Menschen aus der Koexistenz von Nationalstaaten ergeben. Dieses Prinzip der Supranationalität hat im Integrationsprozess eine dominierende Auslegung erhalten, die weit über seinen juristischen Kontext hinausgeht. Demnach wird Supranationalität allgemein als Gewährleistung von Mobilität verstanden. Durch dieses Verständnis wird der ursprüngliche Sinn der Supranationalität einerseits zwar verengt; andererseits verleiht die dominierende Auslegung der Supranationalität aber auch eine gewisse substantielle Kohärenz, da die Supranationalität so definiert auch den Schlüssel zum Verständnis von Strukturfragen bietet. Auf ihrer Grundlage lässt sich der Europäische Föderalismus als Spielart des kompetitiven Föderalismus begreifen, dem durch die Währungsunion ein besonderes Gepräge verliehen wird. Insofern dieser Föderalismus darin resultiert, dass Angehörige von Nationalstaaten Nachteile aus den sozialpoliti-schen Versäumnissen oder der wirtschaftlichen Ohnmacht ihrer Heimatländer haben, dann gerät die dominierende Auslegung mit dem ursprünglichen Sinn der Supranationalität in Konflikt.

Dieser Eintrag ist Teil der Universitätsbibliographie.




+ Zitationsbeispiel und Export

Somek, Alexander (2002) Mobilität - Wider ein verkürztes Verständnis von Supranationalität. Mannheim [Arbeitspapier]



+ Suche Autoren in

+ Aufruf-Statistik

Aufrufe im letzten Jahr

Detailierte Angaben



Sie haben einen Fehler gefunden? Teilen Sie uns Ihren Korrekturwunsch bitte hier mit: E-Mail


Actions (login required)

Eintrag anzeigen Eintrag anzeigen